Dienstag, 4. März 2014

Reisebericht aus Thailand


Reisebericht aus Thailand

So bin ich nun also wieder in Thailand!

Das kann eine Traumurlaub-Destination sein, weil es viele fantastische Sehenswürdigkeiten gibt. Traumhafte Strände mit wunderschönen Palmen und mit sehr warmem Meerwasser.

Ich habe selten solch schöne exotische Pflanzen gesehen, eine Vielfalt die wir nur aus botanischen Gärten oder von Fotos kennen. Romantische Berge die aus einem Nebel hervorragen der wie ein Schleier um diese herumliegt.

Es ist ein Land voller bunter Farben wo Dich auch pure Lebensfreude erwartet. Hervorragend sind auch die Restaurants mit den ausgezeichneten thailändischen Spezialitäten. Am Samstagabend war ich in einem Restaurant in Pattaya–Nord. Es ist ein Restaurant mit Deutscher Küche und als Buffet aufgebaut. Wurde auch schon oft im Fernsehen gezeigt. 

"Restaurant Anton“ mit einem Deutschen als Besitzer. Dort kannst Du nach Herzenzlust alles essen, was Dein Herz begehrt und es kostet nur 3,40 Euro, nein - das ist kein Schreibfehler! 

Ich gehe dort nur samstags hin, weil man da auch die Bundesligaspiele anschauen kann und am Samstag war ja der Start zur zweiten Hälfte der Bundesliga. Wäre auch viel zu gefährlich für mich dort öfter hin zu gehen, da würde ich wirklich zum Selbstmord mittels Gabel und Messer getrieben!

Es gibt hier erneut Unruhen vor der anstehenden Parlamentswahl. Regierungsgegner   erzwingen die Schließung von Wahllokalen in der Hauptstadt Bangkok. Dabei gibt es erneut Tote. Normalerweise wären die Parlamentswahlen am 2.Februar gewesen, aber irgendwie wollte man das verhindern oder verschieben. 

Ich kenne die genaue Sachlage aber nicht so gut. Es ist aber denkbar, das schlimmeres passieren kann. Allerdings bekomme ich das hier in Pattaya nicht so richtig mit. Ich habe zwar schon Fernsehausschnitte gesehen, verstehe aber kein Wort.

Aber darüber hinaus zerbreche ich mir auch nicht meinen Kopf. Ob Klitschko jetzt als Politiker kämpft in der Ukraine, ob der Nordkoreaner „King John“ Kinder ermorden lässt, ob Revolution in Ägypten, ob Bürgerkrieg in Kiew, ob Anschläge in Kabul, ob Terrorbündnisse der Al Kaida und…und…und. 

An über 200 Stellen in der Welt werden Kriege geführt. Für mich sind die Zeichen der Zeit erfüllt, wie es die Bibel bereits angekündigt hat! Ich kann nur für den Frieden beten, andere Möglichkeiten habe ich nicht.

Es ist einfach ein schönes Gefühl von den Früchten seiner Arbeit zu leben. Ich schäme mich auch nicht wenn mir meine Rente auf mein Konto überwiesen wird, denn ich habe fast 49 Jahre dafür arbeiten müssen  und habe es auch erreicht, dass ich einen lückenlosen Nachweis in die Rentenkasse vorweisen kann. Stand auch nicht im Supermarkt am Eingang und habe die Passanten gefragt:„Haben sie wohl mal einen Euro für mich“  

Es ist mir eine Freude solch schöne Reisen tun zu können und andere Kulturen kennenzulernen. Man urteilt manchmal sehr schnell wenn man sieht was alles getan wird um etwas Geld zu verdienen in solchen Ländern. Wir Deutschen sind natürlich mit führend auf der ganzen Welt durch unser Sozialsystem, dass unsere Not nicht ganz so groß ist. 

Unserer Lebensstandart ist hoch und das haben andere Länder nicht. Hier gibt es kein Harz vier. Thailand hat ca. 66 Millionen Einwohner und davon gibt es mehrere Millionen die um die fünf Euro und weniger pro Tag verdienen und es werden immer mehr. Was erhalten diese Menschen in der Zukunft an Rente?

Ein wunderbares Klima habe ich hier angetroffen, so kann man es aushalten. Angenehme Temperaturen die nicht schweißtreibend sind und es weht immer ein kühler und frischer Wind. So wie Du in Facebook geschrieben hast, sind die Temperaturen bei Euch schon wieder beinahe unerträglich.

Ich schreibe natürlich gerne eine E-Mail wenn es regnet und man nicht aus seinem Hotellzimmer rausgehen kann. Aber das ist zurzeit nicht möglich, schon seit über zwei Monaten hat es hier nicht mehr geregnet. Auch wenn es regnen sollte ist es immer nur von kurzer Dauer und dann scheint wieder die Sonne. Also was will man mehr, die äußeren Bedingungen sind einfach fantastisch.

So sitze ich nun hier oben im siebten Stock am Swimmingpool an einem schattigen Plätzchen und schreibe meine E-Mail. Wenn man möchte, kann man sich auch ein Schirmchen-Getränk bestellen und die Sonne genießen. Wenn es einem zu warm wird, kann man sich dann im Pool abkühlen. Handtücher werden vom Hotel bereitgestellt. Rings um den Pool herum sind liegen mit einer satten Polsterauflage und Kopfkissen.



Natürlich gibt es auch für das leibliche Wohl die herrlichsten kulinarischen Köstlichkeiten die man sich vorstellen kann. Hier findet man einfach alles, was man für einen erholsamen Urlaub benötigt. Außerdem ist es ein Paradies für Rentner, die der dunklen Jahreszeit in Europa entfliehen wollen. 

Einige verbringen hier sogar ihren Lebensabend und haben deshalb Thailand als ihren permanenten Alterswohnsitz gewählt. Auch die ärztliche Versorgung soll sehr gut sein und die Krankenhäuser auf dem neusten Stand.

Ich hoffe damit aber nicht in Berührung zu kommen und dass ich ohne nennenswerte Zwischenfälle meine Zeit hier verbringen kann.

Auch das Preis-Leistungsverhältnis ist mehr als zufriedenstellend. Wir bekommen für unseren Euro einen guten Umtauschkurs und können somit auch preiswert alles einkaufen. Nicht nur Speisen und Getränke, sondern auch Textilien und andere Warengüter. 

Ein maßgeschneiderter Anzug kostet ca. 150,-Euro und wird aus feinstem Kaschmir angefertigt. Bei uns würde solch ein Anzug bestimmt mehr als 1.000, - Euro kosten. Das ist nur ein Beispiel, davon gibt es noch viel mehr Waren, wo man solche Vergleiche anstellen könnte.

Die Schönheit des Landes ist einzigartig und man hat tausende von Möglichkeiten sich interessante Dinge anzusehen, jeder nach seinem Geschmack. Viele bekannte Orte die man gar nicht alle besuchen kann wie z.B. Koh Samui, Phuket, Golf von Siam und Pattaya wo ich jetzt bin. 

Auch Hua Hin ist wunderbar, dort war ich für drei Wochen im letzten Jahr. Das sind alles Orte die allein durch ihre Strände schon überzeugen und auch viele Sehenswürdigkeiten haben..
Allerdings reise ich nicht so gerne während meines Urlaubs zu anderen Orten, das ist mir zu stressig und Pattaya hat so viel zu bieten, dass ich gar nicht alles sehen kann. 

Schon im letzten Pattaya-Urlaub war ich ja für drei Wochen in Hua Hin wovon ich Dir etwas berichten möchte.

Hua Hin hat viele Restaurants und sogar einige sehr ausgezeichnete die für jeden etwas auf der Speisekarte haben, ob Thaiküche oder auch internationale Küche. Die Speisekarten sind umfangreich und sie haben eine große Auswahl an allen Arten von Thai-Essen. Die Atmosphäre ist toll und die Besitzer sehr freundlich, wie auch die Bedienung. Sie plaudern auch mit ihren Gästen.

Ich war mit meinem Freund Patrick, ein Deutscher aus Bielefeld, der Hua Hin zu seiner  Wahlheimat gemacht hat, einige Male im Restaurant „OY“ das etwas abgelegen von Hua Hin Stadtmitte lag. Dort haben wir sehr preiswert und auch gut gegessen. Sollte man sich merken.
Einmal habe ich auch mit ihm direkt in Hua Hin in einem sehr gemütlichen Restaurant, unter freiem Himmel, gegessen. 

Dort gab es sogar eine ausgezeichnete Livemusik, es war eine fantastische Atmosphäre. Vor der Band eine große glatte Tanzfläche, aber wir waren zu früh dort, da war noch nicht viel los. 

Natürlich konnte sich mein Freund nicht immer um mich kümmern und so bin ich oftmals abends nach Hua Hin alleine reingefahren mit dem Bhat-Taxi, ähnlich wie in Pattaya. Allerdings muss man auf diese Taxen manchmal 20 Minuten warten, sie fuhren nicht permanent wie in Pattaya. So konnte ich mir vieles ansehen was man zu Hause gar nicht zu sehen bekommt.

Man kann die allgemeine Atmosphäre als viel besser bezeichnen als in Pattaya weil auch die Lautstärke gedämpfter ist. Es ist auch sehr Unterhaltsam und nicht Party pur wie in Pattaya. Ich war natürlich nicht während der Nacht dort, aber trotzdem soll es ein freundliches und relativ lebendiges Nachtleben dort sein.

Es gibt mehrere attraktive Strände in Hua Hin, auch unberührte Strandabschnitte. Ich habe mir den Hauptstrand von Hua Hin angesehen und auch einige Fotos gemacht. Er ist auch nicht so überlaufen wie in Pattaya aber trotzdem sehr interessant.



Auch war ich am „Sai Noi Beach“ ca. 14 km entfernt von meinem Hotel und am „Kao Takiab Beach“ ca. 7 Km entfernt. Wenn Du willst kannst Du Dir ja diese Strände einmal im Internet ansehen. Es herrscht an beiden Stränden ein sehr lockerer Stil. Neben Schwimmen oder Paddeln auf dem Meer ist es auch möglich, Pferde und Ponys zu reiten. Was natürlich ein Erlebnis für Kinder ist.

Hua Hin ist sehr Familienfreundlich. Man kann auch einige Tempelanlagen besuchen, was ich aber schon in Pattaya gemacht habe. Es gibt auch einen Nationalpark und kleine Wasserfälle.

Ein paar Gehminuten vom Stadtzentrum entfernt ist auch ein Markt mit dutzenden von Ständen und allerlei interessante Gegenstände, wie Souvenirs, Thai Kunsthandwerk, Kleidung und andere Kinkerlitzchen und alberne Gegenstände die mich nicht begeistern konnten.

Solch ein großer Markt war auch unweit vom meinem Hotel, Cicadis-Markt oder so ähnlich,
habe den Namen vergessen. Aber auch da wurden einzigartige Stücke angeboten. Man spricht sogar von einem Hotspot und einer Attraktion die man nicht verpassen sollte und eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in Hua Hin. Nun ja, wer eben Interesse daran hat!

Nun genieße ich aber zunächst meinen Urlaub hier in Pattaya und habe auch noch keine weiteren Reiseabsichten innerhalb Thailands, werde aber bestimmt noch einiges unternehmen was nicht so stressig ist.

Werner Matz







http://www.latschariplatz.com
Kommentar veröffentlichen

Teilen